BMW Sailing Cup Finale in Hamburg: Promi-Race für Childhood

Dramatische Kulisse, anspruchsvolles Revier, Segelsport hautnah: Tausende begeisterte Zuschauer werden am 8. und 9. Oktober im Hamburger Hafen ganz nah dran sein, wenn die 14 besten deutschen Crews beim BMW Sailing Cup in J80 Kielbooten an den Start gehen; beim Deutschlandfinale der größten Amateurregatta-Serie der Welt!

 

Doch schon am Freitag (7. Oktober) fällt vor dem Hamburg Cruise Center in der HafenCity der erste Startschuss: Zum Auftakt des Segelspektakels wird wie im vergangenen Jahr der BMW ProAm Sailing Cup zugunsten von Childhood ausgesegelt: Prominente und Segel-Stars sitzen dann gemeinsam für die gute Sache in einem Boot.  „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder Partner der World Childhood Foundation sind", sagte Magnus Wiese, Leiter Events, Ausstellungen und Sportmarketing der BMW AG.

 

BMWSC_Daniela_ZieglerEine der sportlichen Promis ist Schauspielerin und Childhood-Botschafterin Daniela Ziegler: „Beim Segelschein hab ich aber nur die Theorie gemacht", verriet Ziegler am Mittwoch im Hamburger Hafen. Macht aber nichts. Schließlich war sie schon einmal erfolgreich bei einer Promi-Regatta mit dabei, zum anderen sind Spitzensegler als Steuerleute und Vorschoter mit im Boot – und außerdem wird für den guten Zweck gesegelt. „Ich freue mich sehr, dass der Erlös der Benefiz-Veranstaltung an Childhood geht", sagte Ziegler, die von den Zielen und der Arbeit der Stiftung überzeugt ist.

 

Zur prominenten Konkurrenz auf der Elbe gehören unter anderem Schauspiel-Kollegin Ursula Karven, Prinz Leopold von Bayern, Rosi Mittermaier und Christian Neureuther. Dass keiner von ihnen auf der Elbe kentert oder mit einem Containerschiff kollidiert, dafür sorgen die Segel-Profis wie Tobias Schadewaldt und Hannes Baumann: „Charity ist sehr wichtig", sagte Schadewaldt, der derzeit um die Olympia-Qualifikaiton für London 2012 segelt. „Wir freuen uns, wenn wir auf diesem Weg etwas zurückgeben können." Im vergangenen Jahr kamen rund 10.000 Euro für Childhood zusammen.

 

Die drei Wettfahrten vom BMW ProAmSailing Cup sollen am Freitag zwischen 14:00 und 16:30 Uhr ausgetragen werden. Für 17 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Den Scheck für Childhood wird Rolf Seelmann-Eggebert, Mitglied des Kuratoriums von Childhood entgegen nehmen.

BMWSC_Podiumsgaeste_Pressegespraech_002 

Kommen Sie zum Zuschauen. Beste Sicht hat man vom Kreuzfahrtanleger in der HafenCity. „Es ist eine fantastische Kulisse und ein anspruchsvolles Revier. Das macht Hamburg hoch attraktiv",  findet auch Magnus Wiese. „Es gibt außerdem ein tolles Rahmenprogramm." Und: Der Eintritt ist frei.

 

 

Text: Christina Mänz

Fotos: BMW Yachtsport/Jürgen Tap

(1) Magnus Wiese (BMW), Tobias Schadewaldt (Profisegler), Oliver Kosanke (1. Vorsitzender Mühlenberger Segelclub) mit Daniela Ziegler im Hamburger Hafen              

(2) Schauspielerin und Childhood-Botschafterin Daniela Ziegler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So machen Sie einen Unterschied