Childhood Deutschland: Rückblick und Ausblick

Wie verlief das Jahr 2012 für die Stiftung? Was ist für 2013 geplant? Welche neuen Projekte werden gefördert? Welche Aktionen und Veranstaltungen sind in Vorbereitung? Und: Warum wir für jede Spende von Ihnen dankbar sind. Matthias Kleinert, Vorstandsvorsitzender von Childhood Deutschland:




Liebe Childhood-Familie,



2012 war für unsere Stiftung wieder ein ereignisreiches Jahr.Im April feierte die SAP AG, Mitbegründer der World Childhood Foundation, in Anwesenheit von Königin Silvia in Mannheim das 40. Firmenjubiläum mit einem großen Gala-Konzert zugunsten der Stiftung. 2012 gingen auch die Segler wieder traditionsgemäß bei Charity-Regatten für Childhood aufs Wasser; im Juni beim Dragon Grand Prix vor Boltenhagen, im Oktober beim BWM Sailing Cup in Hamburg. Und bei der „Olympia München 1972 Classic Tour" waren es im September die Liebhaber von Oldtimern, die für unsere Stiftung Gas gaben.Wir freuten uns über Spendenaktionen, wie die vom Verein „Oldtimer Retro Classic Culture" in Renningen und über das Childhood-Tuch der Designerin Annika Schwieger aus Bonn. Wir waren Charity-Partner beim Kinofilm „Festung" und kooperierten erfolgreich mit dem Online-Auktionsportal United Charity.


Über alle Events und Aktionen sowie unserer Projektarbeit haben wir auf unserer Webseite www.childhood.org/de und seit Juni auch auf unserer Facebookseite berichtet unter www.facebook.com/ChildhoodDeutschland.


An dieser Stelle bedanken wir uns sehr herzlich bei allen Partnern und Sponsoren, bei unseren ehrenamtlichen Mitgliedern vom Projektausschuss und Kuratorium und heißen bei dieser Gelegenheit unsere Generalsekretärin 

KleinertPortrait

Anna De Geer im Vorstand von Childhood Deutschland willkommen. 


Unser ganz besonderer Dank gilt unseren 

zahlreichen Helfern und Spendern, die sich zum Teil seit Jahren für Childhood engagieren. Das finden wir großartig. Ohne sie wäre unsere Arbeit nicht möglich.


Die World Childhood Foundation fördert derzeit weltweit rund 100 Projekte in 16 Länder; elf davon in Deutschland. Unsere Anerkennung gilt allen, die sich in diesen Projekten mit Kompetenz und Herz einsetzen. Wir sind stolz darauf, dass die Berliner Initiative HEROES, die von Childhood ermöglicht wurde, auch in diesem Jahr für ihre hervorragende Arbeit auf dem Gebiet Integration ausgezeichnet wurde. Für 2013 hoffen wir, dass ein innovatives Projekt vom Verein „Hilfe-Für-Jungs" ähnlich erfolgreich sein wird. Es heißt MuT, steht für Mobile unterstützende Traumahilfe für Jungen, die von sexueller Gewalt betroffen sind und wird ab Januar von uns gefördert.


Für 2013 sind bereits auch Aktionen geplant, über die wir Sie auf www.childhood.org/de informieren werden. Unter anderem wird es am 12. Juni wieder ein Childhood-Charity-Race geben; diesmal im Ostseebad Kühlungsborn.


Im Namen von Childhood Deutschland wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie jetzt ein gutes und friedliches Jahr 2013.



Mit herzlichen Grüßen


Unterschrift Kleinert


Matthias Kleinert

Vorstandsvorsitzender

World Childhood Foundation Deutschland

 

So machen Sie einen Unterschied