CHILDHOOD USA: Prinzessin Madeleine auf Projektbesuch

Die World Childhood Foundation engagiert sich derzeit in 16 Ländern. So unterschiedlich die Bedürfnisse, so unterschiedlich sind auch die geförderten Projekte. In den USA unterstützt Childhood unter anderem Legal Services for Children (LSC). Prinzessin Madeleine, derzeit Projektmanagerin im USA-Büro von Childhood, besuchte die Rechtshilfe-Einrichtung in San Francisco.

 

Einwanderungskinder, die bei der Einreise in die USA festgenommen werden, haben keine Lobby. Deshalb kümmern sich Anwälte der gemeinnützigen Rechtshilfeorganisation Legal Services for Children (LSC) im kalifornischen San Francisco um die alleingelassenen Jugendlichen ohne Aufenthaltsgenehmigung. Sie kümmern sich um ihre Grundrechte, Unterkunft, Sicherheit und ihr Wohlergehen.

 

LSCs Einwanderungs-Hilfe sowie die psychologische Unterstützung ist für diese Kinder sehr wichtig", sagte Prinzessin Madeleine bei ihrem Besuch in San Francisco. „Es ist von enormer Bedeutung, dass  diese Kinder einen Ort finden, an dem sie sicher sind." Die Prinzessin besuchte zusammen mit Childhood USA – Geschäftsführerin Charlotte Brandin ein von LSC betreutes Detention Center. Dort finden Jugendliche, die von der US-Einwanderungsbehörde in Gewahrsam genommen wurden, vorübergehend Zuflucht – und Rechtsberatung. Die Prinzessin sprach mit Jugendlichen, denen derzeit die Abschiebung droht. Die Mehrheit der Kinder kam unbegleitet in die USA, meist als Folge von Gewalt und Missbrauch, Vernachlässigung, Verfolgung sowie Armut oder Ausbeutung. Für gewöhnlich bleiben die Kinder für ein bis drei Monate  in der rund um die Uhr bewachten Einrichtung – manchmal auch bis zu einem Jahr.

 

GruppenfotoLSC2011

Seit 2004 wird LSC von Childhood gefördert. 2007 kam ein weiteres Rechtshilfe-Projekt der Organisation  dazu:  das Young Women’s Empowernment Project (YWEP). Es hilft missbrauchten und vernachlässigten Mädchen und jungen Frauen im Raum San Francisco bei Rechtsangelegenheiten und Sozialfragen. „Die Arbeit vom YWEP ist äußerst wichtig für Mütter im Teenager-Alter, die sich weiterbilden wollen, während ihre Babys sicher versorgt werden", sagte Charlotte Brandin. Eine dieser jungen Mütter, die sich über die Hilfe der Einrichtung freut, ist  Kendra (17). Ihr Baby Naima verschlief allerdings den Fototermin mit Prinzessin Madeleine.

 

Zum Abschluss der Childhood-Projektreise nach San Francisco wurde Prinzessin Madeleine vom LSC für ihr weltweites humanitäres Engagement für Kinder mit dem „Leadership in Children’s Advocacy Award"  ausgezeichnet.

 

 

Text: Christina Mänz

Foto: Childhood USA

 

 

Mehr Informationen zum Projekt unter www.lsc-sf.org

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So machen Sie einen Unterschied