Eine großzügige Spende hat uns das Unternehmen Hofmann Personal in Nürnberg überwiesen.

Beim diesjährigen dänischen Midsommerfest sind 2.500€ bei einer Tombola erzielt worden, die das Unternehmen verdoppelt und an Childhood gespendet hat. 

„Kinder und Jugendliche lernen schnell eine neue Sprache. Darin liegt unsere große Chance, um den derzeitigen Herausforderungen zu begegnen und das hat die Organisation Childhood erkannt. Neben ihren anderen wichtigen Engagements vor allem für missbrauchte oder von Gewalterfahrung geprägte Kinder widmet sich die Organisation mit drei Projekten den Problemen von Flüchtlingskindern in Deutschland. Das finde ich ganz wichtig und übergebe deswegen unseren Tombola-Erlös von 5000 Euro an Childhood“, sagt Unternehmerin Ingrid Hofmann. 

Das große Interesse und Engagement für Menschen mit Migrationshintergrund ist vor allem durch Ingrid Hofmanns Beruf geprägt. „Wir beschäftigen Menschen aus über 100 Nationen und kennen deren Bedürfnisse, aber auch Sorgen und Nöte“, sagt sie. „Darum war uns von Anfang an bewusst, welche Herausforderung auf unsere Gesellschaft und den Arbeitsmarkt zukommt, als die Flüchtlingswelle begann. Unsere Branche kann die anstehenden Herausforderungen nicht alleine lösen, aber wir können ein Teil der Lösung sein. Man sollte uns aber seitens der Politik entsprechend unterstützen.“ 

Gesammelt wurde übrigens der Tombola-Erlös über 2500 Euro, der vom Unternehmen verdoppelt wurde, während des diesjährigen Midsommerfests, zu dem Ingrid Hofmann in ihrem Ehrenamt als dänische Honorarkonsulin ihre Kunden und Freunde des Hauses eingeladen hatte. „Hofmann Personal ist dafür bekannt, dass wir uns auf sehr unterschiedliche Art und Weise sozial engagieren und das nicht nur als Spender oder Sponsor, sondern auch durch Eigenengagement u.a. im Rahmen unserer Stadtteilpatenschaft für Langwasser“, ergänzt die Unternehmerin. 

Wir sagen von Herzen Danke! 

Das Foto zeigt Ingrid Hofmann bei der Scheckübergabe an das Kuratoriumsmitglied Ingeborg Weise. 

So machen Sie einen Unterschied