Königin Silvia verleiht beim CHILDHOOD Golf & Race den goldenen Drachen an Peter Maffay

Der goldene Drache für besonderes gesellschaftliches Engagement eines Seglers ging in diesem Jahr an Peter Maffay. Mit dreizehn auf Platz eins der deutschen Albumcharts gelisteten Alben zählt Maffay zu den erfolgreichsten deutschen Musikern und Produzenten. Außerhalb der Bühne setzt sich Maffay unermüdlich für die von ihm gegründete Tabaluga-Kinderstiftung sowie die Peter Maffay-Stiftung ein, die traumatisierten und sexuell missbrauchten Kindern und Jungendlichen Unterstützung und Hilfestellung zukommen lassen. Für dieses außerordentliche Engagement erhielt der Freizeitsegler Maffay am Vorabend des CHILDHOOD Golf & Race aus den Händen von I.M. Königin Silvia von Schweden den "Goldenen Drachen". Der von Harro Kniffka gestiftete Preis wurde 2008 erstmals verliehen. Damals ging er an Nobelpreisträger Professor Dr. Olav Hohmeyer.

 

In Ihrer Rede stellte Königin Silvia die Leistung der Mitarbeiter und Helfer, die die Betreuung der Kinder und Jugendlichen vor Ort übernehmen, in den Vordergrund: "Die Menschen in den Projekten sind die wahren Helden. Sie brennen für ihre Ideen und geben nie auf, gleich welche Schwierigkeiten sich ihnen entgegen stellen."

 

Peter Maffay betonte: "Wir müssen Kinder fördern, denn sie sind es, die die Probleme von morgen lösen. Wir als Erwachsene stehen in der Pflicht, sie dabei zu unterstützen und ihnen Leuchttürme der Orientierung zu geben. Wir verfolgen die Arbeit der Stiftung von Königin Silvia mit großer Aufmerksamkeit und Bewunderung."

 

Ebenfalls einen goldenen Drachen erhielt einer der weltweit erfolgreichsten Segler, der Däne Poul Richard Hoj-Jensen, für seine herausragenden seglerischen Leistungen in unterschiedlichen Disziplinen. Die Königin überreichte ihm den Preis mit dem besonderen Dank für das Engagement des Internationalen Drachengeschwaders für CHILDHOOD. Das Drachengeschwader ist seit fünf Jahren Charity-Partner der World Childhood Foundation.

 

Die Preisverleihung fand am Mittwoch, 15. Juli 2009 im Rahmen des "CHILDHOOD Charity Golf&Race" in Strande bei Kiel statt. Durch diese in die internationale deutsche Meisterschaft der Drachensegler, den Hanseatic Lloyd Dragon Grand Prix, eingebettete Veranstaltung zugunsten der Stiftung von Königin Silvia wurden in den vergangenen fünf Jahren insgesamt weit über eine halbe Million EUR an Spenden generiert. Mit diesen Geldern finanziert CHILDHOOD sorgfältig ausgewählte Projekte.

 

Am darauffolgenden Donnerstag, dem 16. Juli folgte das eigentliche Event: Golfen und Segeln zugunsten der World Childhood Foundation. Nach gelungenem Kanonenstart durch Ministerpräsident Peter Harry Carstensen pünktlich um 08.30h kämpften 60 Golfer auf der herrlichen Anlage von Gut Uhlenhorst um den Sieg. Um 14.00h stand mit Markus Diesing aus Bad Pyrmont der Sieger fest und konnte den Preis aus den Händen von I.M. Königin Silvia von Schweden entgegennehmen.

 

Danach ging es zur Regatta nach Strande, wo das deutsche Drachengeschwader und der Kieler Yachtclub den Teilnehmern ermöglichten, bei einer Fuchsjagd auf dem Wasser ihr seglerisches Können unter Beweis zu stellen. Eine herrliche Kulisse bot das Kreuzfahrtschiff M/S Europa. Das Flaggschiff der Hapag Lloyd Kreuzfahrten war ausserplanmäßig – extra für die Regatta der World Childhood Foundation – in der Strander Bucht vor Anker gegangen.

 

Von dort aus gab I.M. Königin Silvia, derweil auf die Europa übergesetzt, den Startschuss zur Regatta. Mit knappem Vorsprung gewann die Crew um den dänischen Weltklassesegler Peter Due. Während der Siegerehrung in der eigens eingerichteten "Dragon Lounge" im Kieler Yachtclub konnte Königin Silvia auch selbst Spenden für ihre Stiftung entgegennehmen: Walther Behrens, der Kapitän der Flotte Nord des Deutschen Drachengeschwaders und Anton Zetterholm alias "Tarzan" aus dem gleichnamigen Musical überreichten namhafte Spenden. Bereits am Vorabend hatten die "Europa Miniköche", eine Gruppe kochbegeisterter Kinder und Jugendlicher aus Süddeutschland, die beachtliche Summe von über 23.000 EUR überreicht, die sie selbst "erkocht" hatten.

 

Insgesamt belaufen sich die im Zuge des Childhood Golf & Race generierten Spenden auf über 207.000 EUR. Königin Silvia zeigte sich glücklich angesichts dieser enormen Summe, die nun Projekten zugunsten Not leidender Kinder zur Verfügung gestellt werden kann:

 

"Auch in schwierigen Zeiten dürfen wir unseren Einsatz zugunsten von Kindern in Not nicht reduzieren. Ich freue mich daher besonders, dass die Idee meiner Stiftung hier unvermindert begeistert aufgegriffen wird und wir so gemeinsam ein schönes Zeichen setzen können."

 

So machen Sie einen Unterschied