Nepal auf der ''Childhood-Weltkarte''


Die World Childhood Foundation fördert mehr als 100 Projekte in 17 Ländern; zwei davon seit kurzem auch in Nepal. Bei beiden steht die Zielgruppe "gefährdete Familien" im Fokus.


Das erste Projekt wird von der Organisation SHAKTI SAMUHA geleitet und hat sich zum Ziel gesetzt, Opfer von Kinderhandel Schutz, Zuflucht, Ausbildung, Lebenshilfe und (Rechts-)Beistand zu bieten. Gegründet wurde die Organisation, die heute im ganzen Land aktiv ist, 1996 von nepalesischen Frauen, die - nach Indien verschleppt - selbst Opfer von Kinderhandel geworden waren. Das Projekt legt einen großen Fokus auf Prävention und Aufklärung, darauf, Mädchen und junge Frauen zu stärken und ehemaligen Opfern von Missbrauch und Kinderhandel ein würdevolles Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.


Weitere Infos unter www.shaktisamuha.org.np


Das zweite Projekt kümmert sich um Straßenkinder in Nepal und ist von der Organisation VOICE OF CHILDREN. Diese wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, Straßenkindern ein neues Zuhause und Zukunftsperspektiven zu geben, sie medizinisch und psychologisch zu betreuen, den Kindern Zugang zu Bildung zu ermöglichen und sie wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Childhood unterstützt hier besonders den Ansatz der umfassenden Fürsorge und Vorsorge bei gefährdeten Familie, damit Kinder erst gar nicht in die Notsituation kommen, auf der Straße leben zu müssen.


Weitere Infos unter www.voiceofchildren.org.np

So machen Sie einen Unterschied