Missbrauchsbeauftragter Rörig begrüßt neue Initiative des Europarates:

Gestern fand erstmals der „Europäische Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch" statt.

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs Rörig forderte mehr Investition in Prävention: „18 Millionen Kinder sind laut Weltgesundheits-organisation WHO in Europa von sexueller Gewalt betroffen. Allein in Deutschland wurden im vergangenen Jahr über 14.000 Kinder als Opfer sexueller Übergriffe erfasst. Alle europäischen Mitgliedstaaten sind aufgefordert, vor dem Problem nicht zurückzuschrecken, sondern Lösungen zu finden, wie Kinder besser geschützt werden können. Der Europäische Tag zum Schutz der Kinder vor sexueller Gewalt sollte dazu beitragen, das Problembewusstsein zu schärfen und nationale wie europaweite Aktivitäten besser zu vernetzen und bekannt zu machen."

Zur Pressemitteilung geht es hier.

 


So machen Sie einen Unterschied