TERRE DES FEMMES: Neues Jugendportal zum Thema Zwangsheirat

„Es ist Dein Recht, NEIN zu sagen!". Mit dieser starken Botschaft will TERRE DES FEMMES betroffene und bedrohte Jugendliche erreichen, die gegen ihren Willen verheiratet werden sollen. Dazu startete die Organisation die virtuelle Beratungsstelle „zwangsheirat.de", die von der World Childhood Foundation gefördert wird. Auf der Seite gibt es Informationen zu den Themen Zwangsverheiratung und Jungfräulichkeit. In einem Blog schreiben Betroffene über ihre Erlebnisse. Es gibt die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Außerdem bietet das Portal E-Mail- und Chatberatung an.

 

GewinnerinSarahMaelzTERRE DES FEMMES hatte zudem in einem bundesweiten Wettbewerb Jugendliche dazu aufgerufen, sich kreativ mit dem Thema Zwangsheirat auseinanderzusetzen. Ziel war es, Mädchen und Jungen für das Thema zu sensibilisieren. Damit reagierte die Organisation auch auf die alarmierenden Ergebnisse der ersten bundesweiten Studie zu Zwangsverheiratung in Deutschland vom Bundesfamilienministerium, die 2011 veröffentlicht wurde (Link zur Studie hier).

 

Den Kreativwettbewerb gewann die 16-jährige Sarah Melz aus Heidelberg. Ihr Slogan „Mein Herz gehört mir!" gibt es jetzt als Aufkleber, der für „zwangsheirat.de" wirbt und bundesweit an Schulen verteilt wird. Außerdem kann man ihn im Online-Shop von TERRE DES FEMMES bestellen. (CM)

  

 

Mehr unter www.zwangsheirat.de und www.terre-des-femmes.de

 

Foto/Aufkleber: TERRE DES FEMMES

 

 

 

 

 

 

So machen Sie einen Unterschied